Jenseits des Reellen

X2 = – 1? Das geht doch gar nicht!
Doch! Zumindest im Bereich der komplexen Zahlen. Dass es jenseits der Menge der reellen Zahlen noch eine Zahlenmenge gibt, die z.B. die Lösungen obiger Gleichung enthält, das haben die Schülerinnen und Schüler der Mathematik LKs Loke und Wiebe heute in einem 4 stündigen Workshop gelernt und dabei ein bisschen über den Tellerrand der Schulmathematik geschaut. Vier Studentinnen und Studenten der Universität Bonn führten sie ins Reich der imaginären Zahlen ein. Sie haben gelernt, wie man mit komplexen Zahlen rechnet und wie man sie geometrisch veranschaulichen kann.
J.Loke

 

Das erste Pausenliga-Finale

Am 07.02.2019 fand in der Turnhalle das Pausenliga-Finale statt. 12 Teams aus den Klassen 5 und 6 haben auf diesen Tag das vergangene Halbjahr hingespielt, aber nur vier schafften es bis ins Finale. Die Sporthelfer organisierten und beaufsichtigten das Turnier jede Woche zusammen mit Frau Stein und Frau Beyer. Nun hatte die Warterei ein Ende!
weiterlesen

Jugend trainiert für Olympia – Wettkampf der Bonner Schulen 2019 im Gerätturnen

Dieses Schuljahr waren wir mit zwei Mannschaften und zwei Einzelstarterinnen im Gerätturnwettkampf der Bonner Schulen vertreten, die sich in der AG und teilweise auch in ihrem Stammverein auf die Übungen vorbereitet hatten. Durch eine Änderung im Wettkampfmodus mussten die Starterinnen statt den bisherigen Pflichtübungen neue, auf die Anforderungen der Kür modifiziert abgestimmten Übungen zeigen, was eine große Herausforderung darstellte. Am Schwebebalken eine Rolle oder ein Rad zu turnen, ist nicht gerade einfach! Noch dazu war es auch sehr spannend, ob alle den Sprung über den Sprungtisch schaffen würden – dieses Sprunggerät ist wesentlich länger als ein Pferd oder Bock und leider am HHG nicht vorhanden, so dass wir mit improvisierten Kombinationen aus Pferd und Bock üben mussten. Jedes Mädchen durfte beim Einturnen zweimal üben – dann zählte es! Und tatsächlich, keiner blieb mehr hängen, jeder schaffte einen Sprung ohne Sturz! Die Euphorie war also nach dem 2. Wettkampfgerät groß, und Boden sollte kein Problem darstellen, denn dort waren wir gut vorbereitet – jedoch vergaßen in der Aufregung fast alle irgendein Element ihrer Übung, und so gab es doch noch etliche Abzüge in der D-Note. Am letzten Gerät, dem Reck, lief es dagegen überraschend gut, einige schafften doch noch spontan den Umschwung, womit sie fast nicht gerechnet hatten. Am Ende landeten die Mannschaften auf den Plätzen 6 und 7 und damit nicht in Reichweite der begehrten Qualifikationsplätze für die Landesmeisterschaft, und die Mädchen mussten sich beim Feiern der Leistungen mit ihren persönlichen Erfolgen begnügen. Trotzdem war es ein toller und spannender Tag in der Hardtberghalle und nächstes Jahr sind bestimmt viele wieder dabei!

Unsere beiden Teams:

HHG 1: Franziska Holland, Marlene Ricken, Hanna Losonc, Linda Sadowski, Olivia Paduch

HHG 2: Clala Bruns, Sophie Cyriax, Vanessa Pöhl, Amina Naumann, Carlotta Josephs

Einzelstarterinnen: Johanna Berndt, Nada Abdellatif

Deutsch-französischer Tag 2019

Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags zur deutsch-französischen Freundschaft am 22. Januar organisierten wir am HHG einen Flashmob für und mit allen Französischlernern der Schule. Frau Falkenberg verteilte rot-weiß-blaue Luftballons, es wurden Frankreich-Flaggen in Gesichter geschminkt, und eine Klasse zeichnete mit Frau Nolte einen riesigen Eiffelturm auf den Schulhof, dessen Umriss später mit allen Schülern der Französischlerngruppen gefüllt werden sollte. Das Lied “Bonjour, bonjour” rief alle Teilnehmer über die Lautsprecher aus den Klassen, und die blau-weiß-rot gekleideten Lehrer und Schüler kamen für ein Foto “im Eiffelturm” zusammen – ein Zeichen dafür, wie wichtig die Freundschaft zwischen den Partnerländern Deutschland und Frankreich auch nach mehr als einem halben Jahrhundert noch ist! Das feiern wir natürlich auch wieder bei unserem im Frühjahr stattfindenden Frankreich-Austausch mit dem Lycée Georges Clémenceau aus Villemomble.