IM SOMMERSCHLOSS DES ERZBISCHOFS

 

Bei herrlichem Herbstwetter besichtigten Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a mit ihren Klassenlehrern Anke Bulian und Florian Stein Schloss Augustusburg in Brühl. Die Sommerresidenz der Erzbischöfe von Köln verfügt über eine einzigartige barocke Innenausstattung, besonders Highlight ist das vollständig erhaltene, prunkvolle Treppenhaus. Anschließend bot der Schlosspark das perfekte Ambiente für ein Picknick in der Sonne.

Continue reading

“Mittelalter Live” – Geschichtsexkursion zur Marksburg

 

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes der Unterstufe ist das Thema “Mittelalter” bzw. “Burgen” besonders beliebt. Ein sehr geeignetes Exkursionsziel zum Thema ist die Marksburg bei Braubach südlich von Koblenz. Sie ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Rhein und als besonders gut erhaltenes Denkmal ein ideales Exkursionsziel, um Schülerinnen und Schüler vor Ort ausgewählte Aspekte der mittelalterlichen Festungsarchitektur und Kultur erarbeiten zu lassen. In der Foto-Galerie einige Impressionen von verschiedenen Besuchen von Klassen des HHG auf der Marksburg.

Text und Fotos: Rolf Toonen


Continue reading

Klasse 6 auf Geschichts-Exkursion in Trier

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes der Unterstufe ist das Thema “Mittelalter” bzw. “Burgen” besonders beliebt. Ein sehr geeignetes Exkursionsziel zum Thema ist die Marksburg bei Braubach südlich von Koblenz. Sie ist die einzige unzerstörte Höhenburg am Rhein und als besonders gut erhaltenes Denkmal ein ideales Exkursionsziel, um Schülerinnen und Schüler vor Ort ausgewählte Aspekte der mittelalterlichen Festungsarchitektur und Kultur erarbeiten zu lassen.
Continue reading

Ein Besuch im Regierungsbunker in Bad Neuenahr

Der Geschichts-LK der Stufe 12 besuchte mit ihrem Kursleiter Herrn Mälchers den ehemaligen Regierungsbunker der Bundesregierung oberhalb von Ahrweiler.
Der Bunker entstand unter großer Geheimhaltung in den Jahren 1960-1972, während des Kalten
Krieges, in einem ehemaligen Eisenbahntunnel. Er war für den Fall eines Atomkrieges mit der
UdSSR als Rückzugsraum für die politischen und wirtschaftlichen Behörden und Eliten aus der
damaligen Bundeshauptstadt Bonn bestimmt und war das teuerste Bauwerk der BRD.
Für uns als Besucher ist heute nur noch ein kleiner Teil von 203 Metern Länge betretbar.
Continue reading