MINT-Workshop der Klasse 5a: „Unsere fünf Sinne – wie helfen sie, wie täuschen sie?“

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a haben am Freitag, den 6. Juli 2018 in den ersten beiden Stunden einen Biologie-Workshop durchgeführt. Wieso spüre ich nur eine Berührung, obwohl zwei Zahnstocher meinen Handrücken berühren? Warum klingt meine Stimme tiefer, als sie in Wirklichkeit ist? Warum klingen zwei Löffel wie Glockengeläut? Warum sind Geruchs- und Geschmackssinn nützlich für unseren Alltag? Diese und viele andere spannende Fragen sind in acht interessanten und überraschenden Experimenten beantworten worden. Zum Beispiel wurden mit Alltagsgegenständen wie Löffeln und Wollfäden Schallwellen übertragen oder mit Schläuchen das Richtungshören untersucht sowie der Sehsinn mithilfe von Papierröhren getäuscht. Am Ende der Doppelstunde hatten die Kinder auf spielerische Weise viel über die Funktion und die Bedeutung von Schmecken, Riechen, Hören, Sehen und Fühlen erfahren.

Anke Bulian

MINT-Mobil-Workshop Neurobiologie der Stiftung Wissen am HHG

Unter dem Motto “Interesse wecken. Kompetenzen fördern. Zukunft gestalten” unterstützt die Stiftung Wissen der Sparkasse Köln-Bonn die MINT-Schulen mit Experiment-gestützten Unterrichtseinheiten, um den Praxistransfer zwischen Schule und Universität zu verbessern. Das Helmholtz-Gymnasium mit seinem MINT-Schwerpunkt ist ein bevorzugter Partner bei diesem Kooperationsprojekt.

Continue reading

Schulteich am HHG

k1024_20160711_115344_hdr
Im Juni 2016 begannen die Bauarbeiten an einem neuen Feuchtbiotop auf dem Gelände des HHG. Mittlerweile ist der Teich fertig gestellt und zu einem besonderen Schmuckstück der Schule geworden. Die Teich-AG des HHG betreut den Biotop seither und entwickelt das Projekt kontinuierlich weiter. Zupackende Schülerinnen und Schüler, die sich mit Rat und Tat beteiligen wollen, sind in der beliebten AG gut aufgehoben.
Continue reading

Umweltschutz am HHG

Anfang des Jahres 2016 bedankte sich die Leiterin der Igelschutzstation Wuppertal Frau Dudiak beim HHG für die Spende von 90 €, die am Tag der offenen Tür imRahmen des Naturschutzprojekts “Igelstation” von fleißigen Schülern eingenomen wurden.