Helmholtz-Gymnasium feiert erste IB-Diplomanden

Am Freitag, 8. Juli 2016 wurden am Helmholtz-Gymnasium die ersten IB-Diplomanden, die im Mai 2016 ihre Abschlussprüfungen abgelegt hatten, mit der Verleihung der Zertifikate in die verdienten Sommerferien entlassen. Das die Ausbildung krönende Zertifikat zum IB (International Baccalaureate) wurde 2016 erstmalig am HHG vergeben; die vier Absolventen repräsentieren somit den ersten Jahrgang der Ausbildung, die künftig alle angehenden Abiturientinnen und Abiturienten am Helmholtz-Gymnasium zusätzlich zum klassischen deutschen Abitur durchlaufen können.Die IB-Schülerinnen und Schüler haben sich während der Qualifikationsphase in den Jahrgangsstufen 11 und 12 – parallel zum Zentralabitur – auf die internationalen IB-Prüfungen vorbereitet. Dabei mussten sie, teils im Rahmen der regulären Kurse, teils in ergänzenden Stunden und Zusatzkursen in sechs von ihren Abiturfächern verschiedene weitere Leistungen erbringen. Darüber hinaus haben sie sich im Bereich CAS (Creativity, Activity, Service) künstlerisch, sportlich und sozial engagiert. Im fächerverbindenden ToK-Kurs (Theory of Knowledge) haben sie über Fragen des Erkenntnis- und Wissenserwerbs diskutiert. Und last, but not least, haben sie sich in einem erweiterten Fachaufsatz (Extended Essay) ausführlich mit einem Forschungsthema ihrer Wahl beschäftigt. In allen IB-Fächern (außer im Fach Deutsch) war Englisch die Arbeitssprache im Unterricht, die auch bei der Anfertigung der jeweiligen Projekte und Reflexionen sowie bei den Prüfungen vorausgesetzt wurde.

Die zentralen, weltweit einheitlichen IB- Abschlussprüfungen fanden in den ersten drei Maiwochen statt. Täglich waren Klausuren in unterschiedlichen Fächern angesetzt. Die Prüfungen werden extern durch Prüfer der IBO (International Baccalaureate Organisation) bewertet. Bekanntgabe der Ergebnisse durch die IBO ist am 6. Juli.

Das Helmholtz-Gymnasium wurde 2014 als IB World School autorisiert und bietet seitdem für interessierte Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe einen internationalen Bildungsgang an, der zum Erwerb der Doppelqualifikation International Baccalaureate – Diploma Proramme (IB-DP) und Zentralabitur führt. Die im IB-Unterricht eingesetzten Kolleginnen und Kollegen haben sich in Fortbildungen der IBO für die besonderen Anforderungen qualifiziert. Die Lehrpläne für das  Zentralabitur und das IB wurden von den Fachschaften am Helmholtz-Gymnasium aufeinander abgestimmt, so dass Synergien genutzt, und von den Schülern erbrachte Leistungen gegenseitig angerechnet werden können.

Text: Brigitte Lauth, Rolf Toonen
Fotos: Rolf Toonen

Link:
Bericht Hardtberg-Bote
Kurzbericht im Generalanzeiger (Zusatztext am Ende des Beitrages über die Pensionäre)

One thought on “Helmholtz-Gymnasium feiert erste IB-Diplomanden

Comments are closed.