MINT-Mobil-Workshop Neurobiologie der Stiftung Wissen am HHG

Unter dem Motto “Interesse wecken. Kompetenzen fördern. Zukunft gestalten” unterstützt die Stiftung Wissen der Sparkasse Köln-Bonn die MINT-Schulen mit Experiment-gestützten Unterrichtseinheiten, um den Praxistransfer zwischen Schule und Universität zu verbessern. Das Helmholtz-Gymnasium mit seinem MINT-Schwerpunkt ist ein bevorzugter Partner bei diesem Kooperationsprojekt. In diesem Rahmen kamen am Dienstag Studierende des Biozentrums und der Chemiedidaktik der Universität zu Köln mit neu entwickelten Konzepten in unsere Schule. Als Beitrag zum Halbjahresthema “Neurobiologie” der Q2 im Fach Biologie stand am HHG der Workshop “Gehirn – Informationsverarbeitung und Lernen” auf dem Programm. Mit einer Reihe kleiner Experimente wurde in das Thema eingeführt, das an den Lehrplan für das Fach Biologie und an die offiziellen Abiturvorgaben des Ministeriums anknüpft. Die Schülerinnen und Schüler der Biologie-Kurse Bulian und Toonen waren begeistert von dem gebotenen Programm, den Experimenten und den engagierten Studentinnen und Studenten. Es wurde viel gelernt. Es ist beabsichtigt, die Kooperation mit der Stiftung Wissen zu vertiefen und weitere Workshops durchzuführen.

Text und Fotos: Rolf Toonen

Hier einige Impressionen vom Tag: