Physik

 Veranstaltungen

Exkursion zum Radioteleskop in Effelsberg (2018)

52 Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Zweigs der 8. Jahrgangsstufe stiegen am 7. Juli 2018 erwartungsvoll mit ihren beiden Begleitern, Herrn Hoffmann und Herrn Weißmann, in den Reisebus und fuhren zum Radioteleskop in Effelsberg / Bad Münstereifel (www.mpifr-bonn.mpg.de/effelsberg). Dies erreichten wir nach gut einer Stunde kurvenreicher Fahrt durch die Eifel. Am Besucherpavillon wurde die Gruppe bereits von Herrn Dr. Junkes erwartet, der einen sehr ansprechenden und informativen Vortrag über Astronomie und das Radioteleskop hielt. Nach dem Vortrag konnten die Schülerinnen und Schüler die Ausmaße des  weltweit zweitgrößten beweglichen 100-Meter-Radioteleskops von der Aussichtsplattform bestaunen. Abschließend führte uns Herr Dr. Wallasch über das Gelände (LOFAR, alter Sekundärspiegel). Höhepunkt des Rundgangs war der Besuch des Kontrollraums!

mehr lesen…

Besuch der Physikshow an der Universität Bonn


Am Freitag den 09.03.2018 hatte die 5b das große Glück, Plätze für die begehrte Physikshow der Uni Bonn zu bekommen. Begeistert sahen die Schülerinnen und Schüler jede Menge Experimente mit Hitze und Kälte. Vor allem die Experimente mit flüssigem Stickstoff machten großen Eindruck auf die Kinder. Sie staunten über Äpfel, mit denen Nägel in Bretter geschlagen werden konnten und über Ballons, die prall aufgeblasen plötzlich platt wie ein Papier wurden. Als am Ende der Show mit Methan gefüllte Seifenblasen brennend durch den Hörsaal schwebten, war auch das letzte Kinde restlos begeistert.

Vanessa Vink

 

 

 

Vortrag zum Nobelpreis Physik 2017


Der Physiknobelpreis 2017 wurde für die direkte Beobachtung von Gravitationswellen verliehen. Aus diesem Anlass hielt Herr Dr. Wex, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn, am Montag, den 22.1.2018, einen Vortrag mit dem Thema “Gravitationswellenastronomie – Einsteins neuer Zugang zum Universum”. Das Forum war fast bis auf den letzten Platz mit ca. 70 physikinteressierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 gefüllt, darunter auch zwei Physik Leistungskurse vom Ernst-Moritz-Arndt -Gymnasium, die unserer Einladung gefolgt waren.

mehr lesen…

49. Internationale Physikolympiade

Am 22. September 2017 endete die 1. Runde der 49. Internationalen Physik Olympiade. 9 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben mehrere Wochen an den schwierigen Aufgaben geknobelt, die sich um Ultraschalldiagnostik, eine radioaktive Zerfallskette, einen versteckten Stoß und um einen verschobenen Strohhalm drehten. Die Physiklehrer danken allen Schülerinnen und Schülern für ihre engagierte Teilnahme!

Exkursion zum Radioteleskop in Effelsberg (2017)

Auch in diesem Schuljahr besuchten zwei Physikkurse der Einführungsphase von Frau Dr. Broemel und Frau Vink das Radioteleskop in Effelsberg. Zuerst wurde das Teleskop in einem Vortrag vorgestellt, dann das beeindruckende 100m-Teleskop aus der Nähe besichtigt.

 

 

MiLeNa-Programm

Schülerinnen und Schüler der kommenden Jahrgangsstufen 10 und 11, die sich für die Naturwissenschaften und den Lehrberuf interessieren, können ab dem Schuljahr 2017/18 am MiLeNa-Programm teilnehmen (MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung). Alle wichtigen Informationen dazu können in dieser Broschüre nachgelesen werden.

Exkursion zum Teilchenbeschleuniger ELSA

Am Mittwoch den, 29. März 2017, hat der als LK getarnte Grundkurs Physik der Q1 von Frau Wiebe die Elektronen-Stretcher-Anlage ELSA der Universität Bonn besucht. Zunächst haben wir eine Präsentation über die Anlage und die Grundlagen des Beschleunigers und der Quantenphysik bekommen. Geballtes Wissen IN EINEINHALB STUNDEN! Danach führten uns Doktoranden der Uni Bonn durch den Beschleuniger. ELSA ist ein Teilchenbeschleuniger, ähnlich dem CERN in der Schweiz. Als wir ihn (oder sie) besucht haben, war gerade Betriebspause für zwei Wochen, sonst wäre ein Besuch auf Grund von hoher Strahlendosis nicht möglich gewesen. Elektronen werden dort auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. Mit ihrer Hilfe werden energiereiche Photonen erzeugt und auf Atome „geschossen“. Ziel ist es, aus den Versuchsergebnissen Erkenntnisse über den Aufbau der Atome zu gewinnen.

Schülerin des Grundkurs Physik

 

Physikshow an der Universität Bonn

Am 28.03.2017 waren wir in der Uni Bonn! Nur wir. Nur die Klasse 5b. In der Physikshow ging es um viele verschiedene Experimente, z.B. eine Rauchkanone oder eine Tesla-Spule. Es gab aber auch eine Story. Der Titel der Show lautete „Sherlock Holmes und die Physik Verschwörung“. Im Namen der ganzen Klasse können wir sagen: es war echt cool!

Alexander Bartsch und Amsel Akhundov, 5b

mehr lesen…

International Masterclasses 2017

Drei Schüler des Leistungskurses Physik der Jahrgangsstufe 11 von Herrn Weißmann nahmen am 6. April 2017 an der International Masterclass am Physikalischen Institut der Universität Bonn teil. Vormitttags hörten die Schüler einen Vortrag zu den Grundlagen der Teilchenphysik, nachmittags werteten sie in einem Workshop Originaldaten des ATLAS-Detektors am CERN aus und suchten darin nach dem Higgs-Boson. Ein ausführlicher Bericht zu der Veranstaltung findet sich auf der Webseite der Universität Bonn unter: www.schuelerlabor.uni-bonn.de/veranstaltungen/international-masterclass/international-masterclass-2017.

 

Astronomie Vortrag über Pulsare

Vortrag Astronomie 02-2017 klein
Herr Dr. Champion vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn hielt am Montag, den 6. Februar 2017, einen tollen Vortrag über Pulsare vor den beiden Physik Leistungskursen und weiteren physikinteressierten Schülerinnen und Schülern.

Pulsare sind ein aktuelles und sehr spannendes Forschungsgebiet der Astronomie. Schon zu Beginn wurde klar, dass Pulsare exotische Gebilde mit extremen Eigenschaften sind: schnell rotierende Neutronensterne, die bei einer Supernova entstehen und die eine unvorstellbar große Dichte sowie ein extrem starkes Magnetfeld haben. Außerdem senden sie Radiostrahlung aus, die in äußerst regelmäßigen Abständen die Erde erreichen.

mehr lesen…

Physikfrühstück an der Universität Bonn

physikfruehstueck-6

 

 

 

 

 

Eine Exkursion am 5. Oktober mit den beiden Physikkursen der Jahrgangsstufe 10 von Frau Dr. Bauer und Frau Vink führte uns an die Universität Bonn: Die junge Deutsche Physikalische Gesellschaft (jdpg) hatte uns zu einem an anderen Universitäten bereits traditionellen “Physikfrühstück” eingeladen, das sich an interessierte Schüler richtet und einen spannenden Einblick in das Physikstudium bietet. Zunächst lauschten die Schüler im Wolfgang-Paul-Hörsaal einer Optik-Vorlesung von Prof. Linden mit vielen Experimenten, danach gab es bei einem leckeren Frühstück die Gelegenheit, mit Studenten und Professoren ins Gespräch rund um die Physik zu kommen. Abschließend konnten die Schüler “Physik zum Anfassen” betreiben und selbst Experimente durchführen, sich die umfangreiche Physiksammlung anschauen oder an Laborführungen teilnehmen.

mehr lesen…

Exkursion zum Radioteleskop in Effelsberg (2016)

effelsberg-gruppenfoto

 

 

 

 

 

Zum Abschluss des Schuljahres 2015/16 besuchten die zwei Physikkurse der Einführungsphase von Frau Dr. Bauer und Herrn Weißmann das Radioteleskop in Effelsberg. Zuerst gabe es einen spannenden Vortrag über Radioastronomie, dann wurde das beeindruckende 100m-Teleskop aus der Nähe besichtigt. Zum Abschluss wanderten wir auf dem Milchstraßenweg nach Binzenbach und wurden von dort mit dem “Flaggschiff” des Busunternehmens zurück nach Bonn gebracht.

mehr lesen…

13. Internationale Junior Science Olympiade (IJSO) 2016

ijso_logo

 

 

 

Johanna Cott, Mohamed El Ghadioui und Johann von Seggern aus der Jahrgangsstufe 8 haben im Schuljahr 2015/16 engagiert an der 13. Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) teilgenommen, einem naturwissenschaftlichen Wettbewerb, der sich an interessierte Schüler der Mittelstufe richtet. Die 1. Runde stand unter dem Motto „Milch – echt kuhl“, die Milch wurde dort unter dem Blickwinkel der Biologie, Chemie und Physik untersucht. Alle drei Schüler erreichten die 2. Runde und nahmen dort an einem herausfordernden Quiz teil. Herzlichen Glückwunsch an alle drei für die erfolgreiche Teilnahme!

Henrik Muders gewinnt Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis

Henrik Muders und sein Physik-Lehrer Christian Eckelt

Henrik Muders, Schüler der Stufe Q2 des Helmholtz-Gymnasiums, belegt in diesem Jahr mit seiner Facharbeit Platz 3 für Physik beim Wettbewerb um den renommierten Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis, der 2016 zum 10. Mal verliehen wird. Der Hans-Riegel-Fachpreis würdigt die besten Facharbeiten eines Jahrgangs aus den Schulen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises.
mehr lesen…

Schüler beobachten live den Merkur-Transit

04-2 Merkurtransit

Interessierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule konnten am letzten Montag (9. Mai 2016) bei bestem Sonnenschein den Merkur-Transit auf dem Sportplatz live verfolgen. Möglich wurde dieses besondere Erlebnis durch die freundliche Unterstützung von Dr. Norbert Wex vom Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn. Er positionierte zwei leistungsstarke Teleskope, die jeweils mit einer speziellen Sonnenschutzfolie versehen waren, so dass das astronomische Ereignis gefahrlos beobachtet werden konnte. Zusammen mit einem Assistenten erläuterte Dr. Wex den begeisterten Schülerinnen und Schülern das astronomische Phänomen, das erst im November 2019 wieder stattfinden wird. Neben dem erstaunlich kleinen Merkur vor der vergleichsweise riesigen Sonne ließ sich gut ein dunkler Sonnenfleck beobachten. Die gesamte Fachschaft Physik freut sich über diese gelungene Kooperation zwischen dem Max Planck Institut für Radioastronomie und unserer Schule. Wir bedanken uns herzlich für das Engagement von Dr. Wex und seinem Assistenten.

mehr lesen…

Allgemeine Informationen zum Fach Physik am Helmholtz-Gymnasium Bonn

Das Helmholtz-Gymnasium ermöglicht seinen Schülerinnen und Schülern einen Zugang zum Verständnis von Natur und Technik und bietet ein exzellentes Training als Grundlage für eine spätere Berufstätigkeit, insbesondere im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Schwerpunkte und Zielsetzungen

Die Fachschaft möchte Schülerinnen und Schüler im Fach Physik in besonderem Maße motivieren und fördern. Dies erreichen wir durch folgende Maßnahmen:

  • – häufiger Einsatz von Schüler- und Demonstrations experimenten
  • – Unterrichten im Kontextbezug (siehe schulinternes Curriculum)
  • – Einsatz von neuen Medien (computergestützte Messwerterfassung; interaktiven Applets) und kooperativen Lernformen (Stationenlernen; Projektarbeit)
  • – Unterstützung von aktiven Lernprozessen

 

Mitgestaltung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Profils

Die Fachschaft Physik beteilt sich rege an der Gestaltung des naturwissenschaftlichen Profils der Schule:

  • – In der Sekundarstufe I wird Physik in den Klassen 6 bis 9 durchgängig unterrichtet.
  • – Die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Zweigs erhalten in Klasse 8 eine zusätzlich Unterrichtstunde Astronomie.
  • – Im Wahlpflichtfach “Naturwissenschaften” in der Klasse 8/9 beteiligt sich die Fachschaft mit dem Modul Elektronik.
  • – Im Rahmen des Ganztagsangebots wird eine Physik AG angeboten.
  • – In der Sekundarstufe II wird neben den Grundkursen immer ein eigenständiger Leistungskurs angeboten.

 

Ausstattung und Medien

Als Gymnasium mit einem traditionell naturwissenschaftlichen Schwerpunkt hat das Helmholtz-Gymnasium eine Physiksammlung mit einem umfangreichen und modernen Fundus an Schülerexperimentiermaterial. Dieser erlaubt, zu allen Teilgebieten der Physik und in Kleingruppen Schülerexperimente durch zuführen. Der Fundus wird stetig erneuert und erweitert – auch mit Hilfe des Fördervereins. Für die Demonstrationsexperimente ist die Physiksammlung hervorragend ausgerüstet; alle wichtige Versuche – insbesondere die aufwendigen in der Oberstufe – können durchgeführt werden. Mit CASSY können Messwerte modern und computergestützt erfasst und ausgewertet werden. Beide Physikräume verfügen über einen PC, einen Beamer und eine Videokamera zur unterstützenden Demonstration von Experimenten. Ihr Einsatz hat sich sehr bewährt. Kalkulationsprogramme (vornehmlich EXCEL) werden zur Auswertung von umfangreichen Experimenten werden ebenso genutzt wie interaktive Applets zur Visualisierung von physikalischen Prozessen. In der Oberstufe werden Versuche geplant und durchgeführt, die das Smartphone (“Physik mit dem Smartphone”) und das Tablet (“Mobile Videoanalyse”) als Messinstrument verwenden.

Beteiligung am Schulleben / Kooperationen

Am Schulleben beteiligt sich die Fachschaft durch die Mitgestaltung des “Tages der offenen Tür”. Darüber hinaus hat die Fachschaft Physik die fächerübergreifenden Aktionsnächte der Fachschaft Kunst mitgestaltet (“Kugelbahnnacht”; “Eat Art Night”). Mit den Oberstufenkursen wird das zdi-Schülerlabor “Physikwerksatt Rheinland” des Physikalischen Instituts der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn besucht.

Planungen

In der Mittelstufe und Oberstufe möchten wir die Kooperationen des Fachbereichs mit außerschulischen Kooperationspartnern intensivieren. Es sollen verstärkt Absprachen mit anderen naturwissenschaftlichen Fächern zwecks inhaltlicher Schnittmengen geführt werden, um das fächerverbindende Lernen zu fördern.