Individuelle/Sonderpädagogische Förderung am HhG

Seit mehreren Jahren ist das Helmholtz-Gymnasium Standort für ,,Gemeinsames Lernen“ in Bonn.

Wir, Regina Klinkenberg, Patrick Auerbach und Juliane Menke, bilden zurzeit das multiprofessionelle Team am HHG. Hauptsächlich kümmern wir uns darum, dass Schülerinnen und Schüler, die besonderen Unterstützungsbedarf haben, ggf. Hilfen und zusätzliche Förderangebote an der Schule erhalten. Dabei setzen wir uns für die Teilhabe an Unterrichtsangeboten im Regelbetrieb der Schule ein und beraten  die jeweiligen Eltern  je nach Bedarfslage.  Wir  bieten für einzelne Klassen und kleinere Lerngruppen eigene Unterrichtsprojekte zu ausgewählten Themen an. Zusätzlich unterrichten wir nach Bedarf  in den sogenannten Kernfächern sowie im Bereich des lebenspraktischen Lernens.  Wir bringen unterschiedliche  Erfahrungen z.B. aus der Tätigkeit  an  verschieden Schulformen, spezielle Weiterbildungen z. B. im  „Sozialen Lernen“ ein  und stehen im ständigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen. Im sogenannten „Lernbüro“ und in der „Lernwerkstatt“ können wir Entlastungszeiten anbieten.  Schülerinnen und Schüler, die eine Auszeit benötigen, betreuen wir beratend und fördern sie in ihrem individuellen Lerntempo und Lernverhalten.
Zieldifferente Schülerinnen und Schüler arbeiten mit individuellem Lehr- und Lernmaterial und ergänzenden Angeboten. Für eine Teilhabe am gymnasialen Unterricht stehen wir mit den einzelnen Fachkolleginnen und Fachkollegen beratend im Austausch.
Durch inklusive Angebote werden alle Schülerinnen und Schüler für ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander sensibilisiert. Inklusion am Gymnasium ist für die gesamte Schulgemeinschaft eine große Herausforderung. Wir bemühen uns als Kollegium und in kleineren Teams/Helferrunden, je nach Fall,  die damit verbundenen Herausforderungen und neuen Aufgabenfelder zu bewältigen. Bei Interesse und Nachfragen in besonderen „Problemlagen“ bieten wir gerne Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern unsere Gesprächsbereitschaft an und können gegebenenfalls auch den Kontakt zu außerschulischen Stellen vermitteln.  Erste Erfolgserlebnisse in der individuellen Förderung konnten wir bereits erreichen und die Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstkonzept bestärken.
Wir freuen uns  auf das gemeinsame neue Schuljahr!

Juliane Menke, Sozialpädagogin, Patrick Auerbach, Lehrer für die Fächer Physik, Sport und Sonderpädagogik, Regina Klinkenberg, Lehrerin für Sonderpädagogik am Hhg

 

Stand: 05.05.2021