Mathematik

Aktuelles

Allgemeines

Projekte und Wettbewerbe

 

 

Veranstaltungen

3. Preis bei der Landesrunde der Mathematik- Olympiade in Hamm

Siegerehrung der Regionalrunde Bonn
Erneut konnte unserer Schule erfolgreich an der Bonner Regionalrunde der Mathematik-Olympiade teilnehmen. Von den 12 Schülerinnen und Schüler, die sich mit etwa 300 Mitstreitern einer 3-stündigen Klausur stellten, wurden neun mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichnet. Besonders stolz sind wir auf unseren Schüler Moritz Köhler (7D), der den ersten Platz belegte und sich somit für die Landesrunde in Hamm qualifizierte.
Landesrunde NRW
Bei der Landesrunde in Hamm traf Moritz dann auf die 350 besten Knobler aus ganz NRW und löste erneut knifflige Aufgaben. Hier erreichte er, wie im vergangenen Jahr, einen 3. Preis. Herzlichen Glückwusch!
Wir freuen uns über das hervorragende Ergebnis und gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern zu diesem tollen Erfolg!
J. Loke

Fachübergreifendes Projekt Mathematik-Kunst

“Keine langweilig grauen Wände mehr”…ausgehend von der Idee einer interessanteren Gestaltung der Fachräume haben künstlerisch und mathematisch begabter Schülerinnen der Q1 und Q2 an zwei Nachmittagen die Wände der Mathematikfachräume bemalt. Die Schülerinnen legten Frau Schmidtke und Frau Wiebe ihre Ideen und Skizzen vor, in denen sie mathematische Inhalte künstlerisch umsetzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: die „Wanderung zum Satz des Thales“ im Geometrie Raum B110, die „Wahrscheinlichkeits-Bäume“ im Stochastik Raum B112 sowie die „Funktionen-Tänzer“ im Algebra-Raum B 109. Das Projekt ist noch nicht beendet, Ideen für den vierten Raum bestehen bereits und sollen im nächsten Schuljahr verwirklicht werden.
M. Schmidtke, M. Wiebe
mehr lesen…

Känguru-Wettbewerb 2019

Nach langem Warten auf die Ergebnisse wurden auch in diesem Jahr wieder die Preisträger des Känguru-Wettbewerbs von Frau Dr. von Hoerschelmann ausgezeichnet.
Bei dem mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb mit weltweit über 6 Millionen Teilnehmern knobelten in diesem Jahr 184 Schülerinnen und Schüler des HhGs an den kniffligen Aufgaben. Einige SchülerInnen der 5. Klassen nahmen sogar auf der Klassenfahrt an dem Wettbewerb teil.
Jeder Teilnehmer erhielt nach Auswertung eine persönliche Urkunde mit der erreichten Punktzahl, einen „Qwürfel“ und dazu eine Broschüre, die neben Knobeleien, Logikrätseln und Basteleien auch die Lösungen der Wettbewerbsaufgaben enthält.

mehr lesen…

Mathematik-Olympiade 2018/2019

Siegerehrung der Regionalrunde Bonn
Erneut konnte unserer Schule erfolgreich an der Bonner Regionalrunde der Mathematik-Olympiade teilnehmen. Von den 13 Schülerinnen und Schüler, die sich mit etwa 300 Mitstreitern einer 3-stündigen Klausur stellten, wurden über die Hälfte mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichnet. Friedrich Irmer (8B) und Konrad Derkorn (8B) gewannen beide einen 3. Preis. Moritz Köhler (6D) und Viktor Bulicek (5B) gewannen einen 1. Preis und qualifizierten sich somit für die Landesrunde in Düsseldorf.
weiterlesen

Jenseits des Reellen

X2 = – 1? Das geht doch gar nicht!
Doch! Zumindest im Bereich der komplexen Zahlen. Dass es jenseits der Menge der reellen Zahlen noch eine Zahlenmenge gibt, die z.B. die Lösungen obiger Gleichung enthält, das haben die Schülerinnen und Schüler der Mathematik LKs Loke und Wiebe heute in einem 4 stündigen Workshop gelernt und dabei ein bisschen über den Tellerrand der Schulmathematik geschaut. Vier Studentinnen und Studenten der Universität Bonn führten sie ins Reich der imaginären Zahlen ein. Sie haben gelernt, wie man mit komplexen Zahlen rechnet und wie man sie geometrisch veranschaulichen kann.
J.Loke

 

Lange Nacht der Mathematik 2018

Mathematisches Interesse, Teamfähigkeit und vor allem Durchhaltevermögen sind die drei Eigenschaften, die unsere Schülerinnen und Schüler bei dem Wettbewerb Lange Nacht der Mathematik zeigten.

Bei der Langen Nacht der Mathematik handelt es sich um einen bundesweiten Gruppenwettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler von der 5. bis 12. Jahrgangsstufe. In drei Runden sollen die Knobelaufgaben bearbeitet werden. In der 1. und 2. Runde erhält jede Gruppe zehn Aufgaben, deren Lösungen auf der Wettbewerbs-Homepage eingegeben werden. Hat man alle zehn Lösungen richtig eingegeben, hat man die 1. Runde geschafft und ist sofort in der 2. Runde. Gibt man jedoch eine falsche Antwort ein, so wird der gesamte Jahrgang für einige Minuten gesperrt…

Am HhG konnten in diesem Jahr zunächst Schülerinnen und Schüler der Oberstufe teilnehmen. Der Startschuss fiel am Freitagabend um 18.00 Uhr, bis 24 Uhr hatten die teilnehmenden Kleingruppen Zeit, die kniffligen Aufgaben zu lösen. Nervennahrung in Form von Getränken, Pizza und Snacks half, den Überblick zwischen den zahlreichen Blättern mit Rechnungen und Skizzen nicht zu verlieren. Obwohl an diesem Abend viel gerechnet und geknobelt wurde, stand das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler knobelten jahrgangsübergreifend und auch den Lehrern rauchten die Köpfe.

Mathematik ohne Grenzen

 

Die Projektgruppe “Mathematik ohne Grenzen” hat im Rahmen der Projektwoche Tutorials zu Rechentricks und Rechenverfahren aus verschiedenen Ländern erstellt. Diese sind auf unserer neuen YouTube-Kanal zu bewundern.

Ehrung der Siegerinnen und Sieger im Känguru-Wettbewerb 2018

Auch in diesem Jahr fand am 3. Donnerstag im März wieder der Känguru-Wettbewerb statt, ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb mit weltweit über 6 Millionen Teilnehmern. 75 Minuten lang knobelten 284 Schülerinnen und Schüler des HhGs an den kniffligen Aufgaben.

Jeder Teilnehmer erhielt nach Auswertung eine persönliche Urkunde mit der erreichten Punktzahl, ein Pentomino und dazu eine Broschüre, die neben mehr lesen…

Uni-Mathematik in unseren Leistungskursen


Am Freitag den 15.12.2017 haben drei Studenten der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Mathematik einen Vortrag mit anschließendem Workshop für die beiden Mathe Leistungskurse der Q2 des Helmholtz Gymnasiums Bonn angeboten.

Zum Thema “komplexe Zahlen“ erhielten wir Einsichten wie zu Beginn eines Mathematik- oder Informatikstudiums. Anschließend mussten wir Schüler selber Stift und Papier zur Hand nehmen und einige interessante Beispielaufgaben lösen. Durch eine gute und spannende Art überzeugten die Studenten Schüler und Lehrer gleichermaßen und gestalteten ihren Vortrag mit frischem Wind.

Da das Thema nicht im regulären Lehrplan vorgesehen ist, war es eine bereichernde Abwechslung zum sonstigen Stoff und die Einblicke in die fortgeschrittene Mathematik waren eine wertvolle Erfahrung für alle Schüler.

Linus Altan, Nico Schroedter (Q2)

Informatik-Biber 2017

Quelle: Bundesweite Informatikwettbewerbe

In diesem Schuljahr haben 256 Schülerinnen und Schüler unserer Schule an diesem beliebten Wettbewerb teilgenommen. Neben den Informatik-Kursen der Oberstufe, einigen Mathematik-Leistungskursen und den Mathematik/Informatik-Kursen des Wahldifferenzierungsbereiches haben sich auch einige Klassen der Sekundarstufe I im Rahmen ihres Mathematikunterrichts den interessanten und originellen Aufgaben gestellt. In einem vorgegebenen Zeitfenster mussten die Kandidatinnen und Kandidaten verschiedene informatische Probleme lösen, wobei aber keinerlei konkrete Kenntnisse einer Programmiersprache mitgebracht werden mussten. Alle Aufgaben wurden nach erfolgreichem Login online am Rechner gelöst. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler auch im Team arbeiten, sofern man sich mit einem Mitschüler gemeinsam am System authentifizierte. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und je nach erreichter Punktzahl wurden auch kleine Preise vergeben. Hier die Ergebnisse der 256 Schülerinnen und Schüler im Überblick:

  • 1. Preis: 4 Schülerinnen und Schüler (bzw. Teams)
  • 2. Preis: 6 Schülerinnen und Schüler (bzw. Teams)
  • 3. Rang: 46 Schülerinnen und Schüler (bzw. Teams)
  • Anerkennung: 66 Schülerinnen und Schüler (bzw. Teams)
  • Teilnahme: 58 Schülerinnen und Schüler (bzw. Teams)

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns schon auf den Biber-Wettbewerb im nächsten Schuljahr.

Christian Thünker