Mathematik

Wettbewerbe und Aktivitäten

Veranstaltungen

Ein Wochenende voller Mathe und Spaß

Der Verein MathePRO veranstaltet jährlich ein Wochenende für mathematisch interessierte Schülerinnen und Schüler. Das diesjährige Wochenende für die 7. und 8. Klasse fand vom 9. bis zum 12. September in Aremberg statt. Ziel war es, ein paar schöne Tage mit Gleichaltrigen aus verschiedenen Bonner Gymnasien zu verbringen und sich für die Mathe-Olympiade vorzubereiten.
Am Freitag trafen wir uns am Friedrich-Ebert-Gymnasium und spielten einige Kennenlernspiele. Dann fuhren wir zur Jugendherberge, wo wir die Zimmer bezogen und zu Mittag gegessen haben. Danach lösten wir bis zum Abendessen Matheaufgaben. Mit Tischtennis, Airhockey und weiteren Spielen konnten wir den Tag ausklingen lassen.
Am Samstag gab es weitere Matheeinheiten, doch wir spazierten auch zu einer Burg, wo wir „Capture the flag“ spielten. Abends hatten wir Tischtennis-, Tischkicker- und Airhockey-Turniere veranstaltet.
Am Sonntagvormittag konnten wir unser Wissen in einer kleinen Matheolympiade testen. Nach dem Mittagessen spielten wir Stratego und am Abend gab es eine Siegerehrung mit Preisen für die Gewinnerinnen und Gewinner der Matheolympiade und der Sportwettkämpfe. Am Montag ging es nach dem Frühstück nach Hause.
Mein Fazit: Es war ein lehrreiches Wochenende mit netten Leuten, an dem aber auch Spiel und Spaß nicht zu kurz gekommen waren.
Tizian Fuhrmann, Klasse 7c

Das HHG beim Bonner Mathematikturnier 2022

Am 23. September 2022 fand es erstmals nach zwei Jahren Pandemiepause wieder in Präsens statt: Das Bonner Mathematikturnier. Dafür haben sich 350 Schülerinnen und Schüler von 70 Schulen aus ganz Deutschland in der Campo-Mensa in Poppelsdorf getroffen, um in einem spannenden und anspruchsvollen Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Wir haben für das Helmholtz Gymnasium unsere Q2-Schüler*innen Friedrich, André, Julian, Pia und Linda (von links nach rechts) ins Rennen geschickt, die jetzt Expert*innen für Max-Plus-Algebra sind und vor allem eine Menge Spaß hatten. Wir gratulieren zu einem guten 30. Rang!

Mathematik Olympiade

Bei der Regionalrunde der Matheolympiade haben in diesem Schuljahr wieder 12 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 11 teilgenommen. Leider musste auch in diesem Jahr die Regionalrunde in der Schule stattfinden und nicht so wie gewohnt in der Telekomzentrale.
Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!
Bjarne (8A) und Friedrich (Q1) qualifizierten sich in diesem Jahr sogar für die Landesrunde der Mathematik und erhielten dort eine besondere Anerkennung!
J. Heinrich

Kurs 3D-Druck

Einen Einblick in die Welt des 3D-Drucks haben ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe gewonnen, die an dem gleichnamigen Kurs von Herrn Weißmann teilgenommen haben. Zuerst wurde ihnen unser schuleigener 3D-Drucker in Aktion gezeigt. Danach lernten sie die Bedienung von Tinkercad kennen. Mit dieser Software entwarfen die Schülerinnen und Schüler dann mit viel Freude, Fantasie und Geschick ihre 3D-Modelle zu den Themen „Türschild für mein Zimmer“ und „HhG Pokal“. Die Fotos zeigen die gelungenen Modelle!

mehr lesen…

3. Preis bei der Landesrunde der Mathematik- Olympiade in Hamm

Siegerehrung der Regionalrunde Bonn
Erneut konnte unserer Schule erfolgreich an der Bonner Regionalrunde der Mathematik-Olympiade teilnehmen. Von den 12 Schülerinnen und Schüler, die sich mit etwa 300 Mitstreitern einer 3-stündigen Klausur stellten, wurden neun mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichnet. Besonders stolz sind wir auf unseren Schüler Moritz Köhler (7D), der den ersten Platz belegte und sich somit für die Landesrunde in Hamm qualifizierte.
Landesrunde NRW
Bei der Landesrunde in Hamm traf Moritz dann auf die 350 besten Knobler aus ganz NRW und löste erneut knifflige Aufgaben. Hier erreichte er, wie im vergangenen Jahr, einen 3. Preis. Herzlichen Glückwusch!
Wir freuen uns über das hervorragende Ergebnis und gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern zu diesem tollen Erfolg!
J. Loke

Fachübergreifendes Projekt Mathematik-Kunst

“Keine langweilig grauen Wände mehr”…ausgehend von der Idee einer interessanteren Gestaltung der Fachräume haben künstlerisch und mathematisch begabter Schülerinnen der Q1 und Q2 an zwei Nachmittagen die Wände der Mathematikfachräume bemalt. Die Schülerinnen legten Frau Schmidtke und Frau Wiebe ihre Ideen und Skizzen vor, in denen sie mathematische Inhalte künstlerisch umsetzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: die „Wanderung zum Satz des Thales“ im Geometrie Raum B110, die „Wahrscheinlichkeits-Bäume“ im Stochastik Raum B112 sowie die „Funktionen-Tänzer“ im Algebra-Raum B 109. Das Projekt ist noch nicht beendet, Ideen für den vierten Raum bestehen bereits und sollen im nächsten Schuljahr verwirklicht werden.
M. Schmidtke, M. Wiebe
mehr lesen…

Känguru-Wettbewerb 2019

Nach langem Warten auf die Ergebnisse wurden auch in diesem Jahr wieder die Preisträger des Känguru-Wettbewerbs von Frau Dr. von Hoerschelmann ausgezeichnet.
Bei dem mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb mit weltweit über 6 Millionen Teilnehmern knobelten in diesem Jahr 184 Schülerinnen und Schüler des HhGs an den kniffligen Aufgaben. Einige SchülerInnen der 5. Klassen nahmen sogar auf der Klassenfahrt an dem Wettbewerb teil.
Jeder Teilnehmer erhielt nach Auswertung eine persönliche Urkunde mit der erreichten Punktzahl, einen „Qwürfel“ und dazu eine Broschüre, die neben Knobeleien, Logikrätseln und Basteleien auch die Lösungen der Wettbewerbsaufgaben enthält.

mehr lesen…

Mathematik-Olympiade 2018/2019

Siegerehrung der Regionalrunde Bonn
Erneut konnte unserer Schule erfolgreich an der Bonner Regionalrunde der Mathematik-Olympiade teilnehmen. Von den 13 Schülerinnen und Schüler, die sich mit etwa 300 Mitstreitern einer 3-stündigen Klausur stellten, wurden über die Hälfte mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichnet. Friedrich Irmer (8B) und Konrad Derkorn (8B) gewannen beide einen 3. Preis. Moritz Köhler (6D) und Viktor Bulicek (5B) gewannen einen 1. Preis und qualifizierten sich somit für die Landesrunde in Düsseldorf.
weiterlesen

Jenseits des Reellen

X2 = – 1? Das geht doch gar nicht!
Doch! Zumindest im Bereich der komplexen Zahlen. Dass es jenseits der Menge der reellen Zahlen noch eine Zahlenmenge gibt, die z.B. die Lösungen obiger Gleichung enthält, das haben die Schülerinnen und Schüler der Mathematik LKs Loke und Wiebe heute in einem 4 stündigen Workshop gelernt und dabei ein bisschen über den Tellerrand der Schulmathematik geschaut. Vier Studentinnen und Studenten der Universität Bonn führten sie ins Reich der imaginären Zahlen ein. Sie haben gelernt, wie man mit komplexen Zahlen rechnet und wie man sie geometrisch veranschaulichen kann.
J.Loke