Modern East Asian Studies: Chinesisch-Schüler:innen informieren sich über Studienmöglichkeiten

Am 26. Januar kam Prof. Dr. Axel Klein, Professor für Modern East Asian Studies/ Japanese
Politics an der Universität Duisburg-Essen, an die Schule, um über den Studiengang „BA Moderne
Ostasienstudien” zu erzählen.
Der Studiengang wird an dem Institute of East Asian Studies (IN-EAST) in Duisburg angeboten
und umfasst einen Zeitraum von vier Jahren (8 Semestern) , davon ist ein Jahr ein verpflichtendes
Auslandsjahr. Anschließend an den Bachelor wird der Master mit einem Jahr Studienzeit angeboten.
Das Studium setzt sich aus einem Fach (entweder Soziologie, Politikwissenschaft oder
Wirtschaftswissenschaft), einer Sprache (Japanisch, Chinesisch oder Koreanisch) und den
ostasiatischen Regionalstudien zusammen. Durch diese Kombination gibt es nach dem Studium
eine Bandbreite an Jobs und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Die Universität Duisburg-Essen hat viele Partneruniversitäten in Taiwan, in der VR China, in Japan
und Südkorea, die die Kosten des Auslandsaufenthaltes für die deutschen Studierenden erheblich
verringern.
Wer sich für den Studiengang interessiert, kann sich für die „IN-EAST Easter School” am 04. April
anmelden.

Text: Eva (EF), Bilder: Nour (Q2)

Unser Abenteuer mit der WDR Big-Band Köln geht weiter: Zweiter Teil – So war unser Workshoptag

Es gibt nicht viele Gründe für SuS. sich am Samstagvormittag auf den langen und beschwerlichen Weg in die Kölner City zu begeben (…OK! Shopping vielleicht! ;-)) vor allem dann nicht, wenn auch noch die Bahnverbindung nicht besteht und eine damit verbundene 50-minütige U-Bahnfahrt unausweichlich erscheint.
Einen sehr guten Grund gab es jedoch letzten Samstag für die MitgliederInnen der Big-Band AG dann doch: Die Einladung der WDR Big-Band zu einem exklusiven Band Coaching mit anschließendem Konzert direkt im Funkhaus des WDR am Wallrafplatz.

Weiterlesen

WDR Big Band gastiert im PZ des HHG

WOW!…Wie krass!…*ungläubiges Kopfschütteln*…ein Traum!…WOW!…*Sprachlosigkeit*

Diese Gedanken schossen wohl nicht nur mir durch den Kopf, als wir am Mittwoch, den 18.01.23 ein ganz besonderes Big Band Konzert im PZ unserer Schule spielen und miterleben dürften:
Zum einen teilten wir uns die Bühne mit der Big Band des Hardtberg Gymnasiums Bonn.  Allein dies war bereits eine große Freude. Im Rahmen des Education Programms jazz@school des WDR teilten wir diese aber zusätzlich mit den Instrumentalisten der WDR Big Band Köln. Diese ist ohne Übertreibung wohl einer der international gefragtesten und erfolgreichsten  Klangkörper im Bereich des Jazz.

Weiterlesen

AG-Schüler pflanzten 110 „Bäume der Zukunft“

Aus der Zusammenarbeit der Wald-Klima-AG und der Weltverbesserer-AG ist ein Stückchen „Wald der Zukunft“ entstanden. Auf einer Freifläche in der Nähe des Waldkletterparks Bad Neuenahr – einer früheren Fichten-Monokultur – pflanzten die Schülergruppen einen Mischwald neu an. Dabei wurden sie angeleitet und unterstützt von den Forstrevierleitern Sven Glück und Sebastian Krohn sowie dem Forstwirt Reiner Kurth.  Ein weiterer Teil des Projekts ist ein Lehrpfad über „Bäume der Zukunft“.

Weiterlesen

Vernissage des Kunst-LKs im Kulturzentrum Hardtberg

12 personalisierte Barbies, Perspektivtheater mit Protagonisten wie x oder auch Christian Lindner, Comics und Radierungen, all das und viel mehr konnten die Besucherinnen und Besucher der Vernissage des Kunst-LKs der Q2 am 15. Januar 2022 bestaunen. Eingeleitet wurde mit wunderbarer Musik von Celine Ye, Nona Nathan und Paul Hentschel und Reden des Leiters des Kulturzentrum Herr Dr. Körner, der Schulleitung Frau Dr. von Hoerschelmann und der Kursleitung Frau Schmidtke.

Weiterlesen

Regionalrunde Mathematikolympiade 2022

Auch dieses Jahr hat unsere Schule wieder erfolgreich an der Bonner Regionalrunde der Mathematik-Olymp teilgenommen. Nach zwei Jahren Pause konnte die Regionalrunde wieder für ca. 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Telekomzentrale stattfinden. Von den 15 Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule in der 3-stündigen Klausur vertreten haben, wurden 8 mit einem Preis oder einer Anerkennung ausgezeichnet.

Besonders zu erwähnen sind die Leistungen unserer drei Preisträger: Ben Köhne (5b) erzielte einen 3. Preis, Moritz Köhler (EF), der schon seit Jahren sehr erfolgreich an der Mathematikolympiade teilnimmt, erreichte einen 2. Preis und Matti Rösgen (6d) konnte sogar einen 1. Preis erzielen.
Moritz und Matti haben sich aufgrund ihrer Ergebnisse für die Landesrunde der Mathematik-Olympiade in Krefeld qualifiziert.
(Timo Hohlweck)

 

Dialog zum Haushalt – mit 100.000 Euro die Stadt Bonn verschönern

Mehr Sitzmöglichkeiten in der Innenstadt, eine bessere Beleuchtung der Unterführung am Bahnhof, ein neuer Anstrich für die Musikschule in Duisdorf – im Rahmen des Dialogs zum Haushalt haben die Schüler*innen der 9d im Politikunterricht verschiedene Projektideen entwickelt, wie die Stadt Bonn schöner und lebenswerter gestaltet werden kann.

Dazu waren zwei Mitarbeiterinnen des Bürgerdialogs der Stadt Bonn im Unterricht zu Besuch der 9d und brachten 100.000 Euro mit. Zumindest virtuell. Mit diesem Geld, das die Stadt Bonn im Haushalt für Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger bereitstellt, sollten die Schüler*innen planen und gestalten. 4 Ideen schafften es auf die Seite der Stadt Bonn “bonn-macht-mit.de”. Dort kann nun bis zum 15.1. über die Ideen abgestimmt werden. Schaffen sie es ins “Finale”, prüft die Verwaltung ihre Umsetzbarkeit.

Für die Schüler*innen war die Teilnahme am Dialog zum Haushalt aber auch so schon spannend. “Wir wurden ernst genommen und einbezogen, das fand ich gut!”, war ein Kommentar, den sie am Ende häufig äußerten.

Englisches Theater am HHG – Über verpasste Mathematikstunden und den Kampf der Geschlechter


Am Donnerstag, 24.11.2022
, war zum ersten Mal das Whitehorse Theater, ein englisches Tourneetheater, am HHG und hat zwei Stücke vorgeführt:

Zunächst wurde ein Stück zum Thema Klimawandel – „Missing Math“ für unsere Schüler*innen der Klassen 8 und 9 aufgeführt. Anhand der Geschichte von vier Jugendlichen konnten die Schüler*innen verfolgen, wie sozialer Protest in Zeiten des Klimawandels aussehen kann und mit welchen Schwierigkeiten, die Jugendlichen, die etwas verändern wollen, zu kämpfen haben. Die ernste Problematik wurde mit viel Humor präsentiert und es gab so viel zu lachen. Weiterlesen